Niedersachen klar Logo

3D-Messdaten


Produktinformation

Die 3D-Messdaten bilden als primäre Höhendaten die topographische Situation durch unregelmäßig verteilte Messpunkte sowie Linien und flächenhafte Strukturen ab. Dies schließt sowohl die mit der Erdoberfläche dauerhaft verbundenen Objekte als auch temporäre (zum Erfassungszeitpunkt vorhandene) Gegenstände ein.

Bestandteile der 3D-Messdaten sind die Laserscan-Punktwolke aus Airborne Laserscanning (ALS), die Matching-Punktwolke aus Dense Image Matching (DIM) und die 3D-Strukturinformationen. Letztere befinden sich derzeit noch im Aufbau und beinhalten Geländebruchkanten und markante Geländepunkte. Die 3D-Messdaten sind lagemäßig im ETRS89/UTM-Koordinatensystem bestimmt, die Höhe bezieht sich auf das DHHN2016 mit Normalhöhen-Null (NHN).

Die Laserscan-Punktwolke hat eine Punktdichte von ≥ 4 Punkten/m² (Last- / Only-Return), eine Lagegenauigkeit von ≤ 0,30 m und eine Höhengenauigkeit von ≤ 0,15 m. Sie liegt als klassifizierte Punktwolke mit den Klassen Bodenpunkte, Gewässerpunkte, Unterbodenpunkte (z. B. Ein-/Auffahrten, Kellerschüsse und Schwimmbecken), Nicht-Bodenpunkte (z. B. Gebäude, Vegetation und temporäre Aufschüttungen) und sonstige Punkte (DGM- noch DOM-irrelevante Punkte wie z. B. Stromleitungen, Verkehrsmittel, Container und Vögel) vor. Die Gesamtpunktdichte der Matching-Punktwolke beträgt ≥ 6 Punkte/m², die Lagegenauigkeit ≤ 0,40 m und die Höhengenauigkeit ≤ 0,50 m.

Die 3D-Messdaten bilden die Grundlage für die Ableitung des Digitalen Geländemodells (DGM) und des Digitalen Oberflächenmodells (DOM), die sich in ihrer Datenmodellierung durch ein gleichförmiges Gitter an Höhenpunkten auszeichnen. Zudem dienen die 3D-Messdaten als Datengrundlage für die Ableitung der 3D-Gebäudemodelle.

Weitere Angaben zu den 3D-Messdaten können Sie den nebenstehenden Informationsmaterialien entnehmen.


Einsatzmöglichkeiten

3D-Messdaten können als Höheninformation u. a. verwendet werden bei

  • Fachinformationssystemen
  • bodenkundlichen Reliefanalysen
  • Schummerungs- und Höhenliniendarstellungen
  • Trassenplanungen, Profildarstellungen und Volumenberechnungen
  • Emissions- und Immissionsberechnungen, Funknetzplanungen
  • Forschung und Lehre


Bestellangaben und Datenabgabe

Für eine eindeutige Bestellung, die zeitnah bearbeitet werden kann, sind folgende Angaben erforderlich:

  • Gebietsdefinition
  • Datenträger
  • Sonderwünsche bei Bedarf

Die 3D-Messdaten werden im LAZ-Datenformat abgegeben. Die Lieferung der Daten erfolgt, je nach Datenvolumen, auf CD-ROM/DVD oder Festplatte.


Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen!


Bezugsquellen und Ansprechpartner

Die 3D-Messdaten und weitere Informationen erhalten Sie


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln