Niedersachen klar Logo

Neue Topographische Landeskarte des Herzogtums Braunschweig 1 : 10 000

HBS24-Ausschnitt Harzburg  

Einsatzmöglichkeiten

Die Neue Topographische Landeskarte des Herzogtums Braunschweig 1 : 10 000, die auch als Braunschweigische Landeskarte bezeichnet wird, liefert detaillierte Landschafts-, Siedlungs- und Verkehrsinformationen für Geschichte, Landeskunde und Umweltschutz. Sie ist ideal für die Familienforschung verwendbar.

Nutzungsbereiche der Kartenblätter sind

● Verwaltung

● Privatbereich

● Forschung und Lehre

Produkteigenschaften

Die in Schwarz dargestellte Kartengrundlage umfasst die Abbildung und Beschriftung von Einzelgebäuden, die Darstellung der Straßen, Wege und Eisenbahnlinien, die Namen von Straßen und Wegen, Kilometersteine mit Streckenangabe, Böschungsdarstellungen mit Schraffen, Steinbrüche mit Signatur und Triangulationspunkte unterschiedlicher Ordnung.

Hinzu kommen Beschriftungen der Ortschaften, Berge, Täler, Landschafts- und Verwaltungsflächen, Signaturen der Flächennutzung, Darstellungen der Landes-, Kreis- und Gemeindebezirks-, der Forstamts- und Amtsgerichtsbezirks-Grenzen, die Steine der Landesgrenze und die Nummern der Forstabteilungen.

Fließende und stehende Gewässer sind in Blau dargestellt und auch in dieser Farbe beschriftet.

Die Höhenlinien und Höhenpunkte sind mit ihren Angaben in Braun gestaltet. Abhängig vom Relief zeigen die Höhenlinien Höhenunterschiede von 5 m bzw. 2,5 m und 1,25 m an.

Die Farbe Ocker füllt innerhalb und außerhalb der Ortschaften Wege, Straßen und Plätze sowie Eisenbahnstrecken. Mit dieser Farbgebung und dem blauen Gewässernetz gliedert sich die Kartendarstellung deutlich und optimiert damit die Orientierung auf der Karte.

Die Kartenblätter der Braunschweigischen Landeskarte sind mit Soldner’schen und Geographischen Koordinaten versehen. Sie werden an den Rändern der Kartendarstellung angegeben. Für die Soldner’schen Koordinaten, die als Gitter auf der Kartendarstellung durchgezogen sind, wird der Nullpunkt Kaltenborn verwendet.

Ergänzende Produkte

Als historische Sonderblattschnitte für den Bereich Bad Harzburg sind zwei abgeleitete thematische Karten zu nennen: Eine Exkursionskarte der Versammlung deutscher Forstmänner von 1896 und eine Wanderkarte für die Bad Harzburger Badegäste. In dieser sind Fuss- und Fahrwege, die sich zum Wandern eignen, rot markiert. Ein grüner Flächendecker ermöglicht mit Schummerung eine dreidimensionale Darstellung.

Nach digitaler Reproduktion wurde das Blatt „Wolfenbüttel“ um Teilbereiche angrenzender Kartenblätter erweitert. Es entstand der Sonderblattschnitt “Wolfenbüttel und Umgebung“, der eine Übersicht von Wolfenbüttel und seinen anschließenden Bereichen in 1 : 10 000 darstellt.

Bis zur Fertigstellung eines detailliert informierenden Erläuterungshefts zur neuen Topographischen Landeskarte des Herzogtums Braunschweig 1 : 10 000 gibt ein kürzerer Text mit Abbildungs-Beispielen Informationen zum Kartenwerk (s. Linkleiste).

Angebots-Varianten

Die Kartenblätter der Braunschweigischen Landeskarte werden analog als Plot in zwei Qualitätsstufen (Arbeitsausgabe / Präsentationsausgabe) angeboten. Digital ist das Kartenwerk blattbezogen als Datensatz erhältlich.

Entstehung

Die Kartenblätter der Braunschweigischen Landeskarte 1 : 10 000 entstehen durch Engagement und Wirken des Braunschweiger Universitäts-Professors Carl Friedrich Koppe.

Anfang der 1890er Jahre liegen die Kartenblätter der Preußischen Landesaufnahme 1 : 25 000 mit wenigen Ausnahmen für den Bereich des Herzogtums Braunschweig noch nicht vor. Was vorhanden ist, ist ein Basis-Nivillement und eine Baisis-Triangulation der Preußen für den Braunschweiger Bereich. Beide können für die Neue Braunschweigische Landesaufnahme genutzt werden.

Bereits 1906/1907 werden die Vermessungsarbeiten bzw. die Kartenerstellung der Braunschweigischen Landeskarte eingestellt, begründet mit der schlechten Finanzlage des Herzogtums Braunschweig und den nun vorliegenden braunschweigischen Blättern der Preußischen Landesaufnahme. Nicht gerechnet die thematischen Sonderausgaben, sind 25 Kartenblätter des 10 000er Kartenwerks fertiggestellt worden, die ca. ein Sechstel der Braunschweigischen Landesfläche erfassen.

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen


Bezugsquellen und Ansprechpartner

Die Kartenblätter der Braunschweigischen Landeskarte erhalten Sie analog und digital, neben weiteren Informationen

● im Internet-Shop des LGLN

● beim Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN), Landesbetrieb Landesvermessung und Geobasisinformation (schriftliche Versandbestellung) und

● bei den Katasterämtern und Regionaldirektionen des LGLN

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln