Niedersachen klar Logo

Digitale Geländemodelle (DGM)

Digitale Geländemodelle (DGM)  

Produktinformation

Das DGM beschreibt die Geländeoberfläche durch die räumlichen Koordinaten einer repräsentativen Menge von Geländepunkten. Höheninformationen werden damit maßstabsunabhängig und datenverarbeitungsgerecht vorgehalten.

Auf Grundlage der seit 2019 niedersachsenweit verfügbaren 3D-Messdaten aus Airborne Laserscanning (ALS) wird ein hochgenaues DGM1 (Gitterweite 1 m) bereitgestellt. Um den Anforderungen und Bedürfnissen unterschiedlicher Anwendungen gerecht zu werden, stellt das LGLN zusätzlich mit dem DGM5, DGM10, DGM25 und DGM50 weitere DGM in unterschiedlichen Gitterweiten zur Verfügung. Die DGM-Daten sind lagemäßig im ETRS89/UTM-Koordinatensystem bestimmt, die Höhe bezieht sich auf das DHHN2016 mit Normalhöhen-Null (NHN).

Die Fortführung des DGM erfolgt auf Basis von stereoskopischer Bildauswertung. Sie wird derzeit ausschließlich anlassbezogen und punktuell in einem Aktualisierungszyklus von 3 Jahren durchgeführt. Es ist geplant, zukünftig auch 3D-Strukturinformationen wie Geländebruchkanten und markante Geländepunkte in die Erzeugung des DGM miteinzubeziehen.

Weitere Angaben zum DGM können Sie den nebenstehenden Informationsmaterialien entnehmen.

Einsatzmöglichkeiten

Digitale Geländemodelle (DGM) unterschiedlicher Auflösung finden u. a. Einsatz in

  • Fachinformationssystemen
  • bodenkundlichen Reliefanalysen
  • Schummerungs- und Höhenliniendarstellungen
  • Trassenplanungen, Profildarstellungen und Volumenberechnungen
  • Emissions- und Immissionsberechnungen, Funknetzplanungen
  • Forschung und Lehre

Produktvarianten

Das DGM1 hat eine einheitliche Gitterweite von 1,0 m und eine Höhengenauigkeit von ≤ 0,3 m.

Das DGM5 ist abgeleitet vom DGM1 und hat eine einheitliche Gitterweite von 5,0 m.

Das DGM10 ist abgeleitet vom DGM1 und hat eine einheitliche Gitterweite von 10,0 m.

Das DGM25 ist abgeleitet vom DGM1 und hat eine einheitliche Gitterweite von 25,0 m. Aufgrund der geringeren Auflösung ist es für mittlere Anforderungen geeignet.

Das DGM50 ist abgeleitet vom DGM1 und hat eine einheitliche Gitterweite von 50,0 m. Aufgrund der relativ groben Auflösung ist es nur für geringe Anforderungen geeignet.

Die DGM-Daten mit den Gitterweiten 5 m, 10 m, 25 m und 50 m werden per Ausdünnung aus dem DGM1 abgeleitet. Somit beträgt deren Höhengenauigkeit an den Gitterpunkten ebenfalls ≤ 0,3 m.

Angebotsvarianten, Testdaten, Auswahl und Datenabgabe

Für eine eindeutige Bestellung, die zeitnah bearbeitet werden kann, sind folgende Angaben erforderlich:

  • gewünschtes DGM
  • Gebietsdefinition
  • Datenformat
  • Datenträger
  • Sonderwünsche bei Bedarf

Die DGM-Daten werden wahlweise im ASCII- oder Shape-Datenformat abgegeben. Die Lieferung der Daten erfolgt je nach Datenvolumen auf CD-ROM, DVD oder Festplatte.

Für das DGM stehen Ihnen Testdaten zur Verfügung (s. Infospalte).

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen!


Bezugsquellen und Ansprechpartner

Das DGM und weitere Informationen erhalten Sie


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln