klar

Luftbilder und Digitale Orthophotos des ATKIS (ATKIS-DOP)

Seit über 60 Jahren wird die Landschaft Niedersachsens flächendeckend mit Luftbildern dokumentiert. Sie werden aus Bildflugzeugen mit senkrecht nach unten gerichteter Kamera aufgenommen. Bei den Bildflügen wird ein bestimmtes Gebiet in Nord-Süd- oder Ost-West-Richtung beflogen. Die Bilder entstehen damit in fortlaufenden Streifen, die sich in Flugrichtung und zwischen benachbarten Streifen überlappen. So wird das gesamte Gelände lückenlos erfasst.

Die Bildflüge werden im Allgemeinen im Frühjahr durchgeführt, zu einer Jahreszeit, in der das Laub der Bäume oder der Bewuchs der Ackerflächen die Geländegestaltung nicht überdecken.

Bei den Luftbildern werden, abhängig von der Entstehungszeit, Gescannte Digitale Luftbilder und Orientierte Luftbilder unterschieden.

Gescannte Digitale Luftbilder sind Luftbilder, die flächendeckend für Niedersachsen zwischen 1953 und 2007 analog in schwarz/weiß oder Farbe entstanden sind und nach Scannen der Negative bei Kundenbestellung digital als Rasterdaten vorliegen.

Als Orientierte Luftbilder bezeichnet man digital in Farbe ab 2008 aufgenommene Luftbilder, die mit allen erforderlichen Parametern für eine stereoskopische Auswertung, d. h. den Daten zur inneren und äußeren Orientierung (Lagekoordinaten, Drehwinkel der Kamera) versehen sind. Orientierte Luftbilder dienen insbesondere der Fortführung der geotopographischen Daten und Topographischen Karten des Topographisch-Kartographischen Informationssystems ATKIS.

Ab den frühen 1970er Jahren wurde die Landesfläche Niedersachsens ungefähr alle fünf Jahre neu beflogen. Heute beträgt der Befliegungsturnus drei Jahre. Seit 1953 sind damit als Negative, Gescannte Digitale Luftbilder und Orientierte Luftbilder über
800 000 unterschiedliche Luftbildprodukte entstanden, die in der Landesluftbildsammlung der LGLN archiviert sind und dem Kunden digital oder analog zur Nutzung bereitstehen.

Digitale Orthophotos des ATKIS (ATKIS-DOP) entstehen seit 2008 aus Orientierten Luftbildern. ATKIS-DOP sind hochauflösende, auf die Erdoberfläche projizierte Abbildungen der Landschaft und werden jeweils im Anschluss an eine Befliegung für die neu erfassten Bereiche berechnet. Sie sind georeferenziert und mit Geofachdaten kombinierbar. Auch ATKIS-DOP werden digital und analog angeboten.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln