klar

Amtliches Topographisch-Kartographisches InformationsSystem (ATKIS)

ATKIS dient zur Führung der geotopografischen Daten in einer objektstrukturierten Datenbank. Es umfasst im engeren Sinne

  • Digitale Landschaftsmodelle (DLM) und
  • Digitale Topographische Karten (DTK).

Digitale Orthophotos (DOP) und Digitale Geländemodelle (DGM) sind weitere, AAA-modellunabhängige, ATKIS-Produkte.

Ab Februar 2011 erfolgte schrittweise die Einführung des AAA-Datenmodells für ATKIS in Niedersachsen. Das ATKIS Basis-DLM wird seit diesem Zeitpunkt entsprechend der GeoInfoDok (Dokumentation zur Modellierung der Geoinformationen des amtlichen Vermessungswesens) bearbeitet.

Mit dem Übergang ins AAA-Datenmodell wird nach und nach eine integrierte Bearbeitung von Digitalem Landschaftsmodell und Digitaler Topographischer Karte mit sofortiger Ableitung aktueller Rasterdaten der DTK eingeführt.

Der Einsatz des AAA-Datenmodells bringt folgende Vorteile für ATKIS:

  • Die Digitalen Topographischen Karten sind vollständig als Vektordaten modellierbar.
  • Durch die integrierte Fortführung von Landschaftsmodell und Karte entspricht die Aktualität der DTK-Rasterdaten der Aktualität des Landschaftsmodells.
  • Mit einer durchgängigen Prozesssteuerung erfolgt zusätzlich die Sammlung und Speicherung von einheitlichen Metadaten für DLM und DTK.

Nach Abschluss der landeweiten Umstellung des Basis-DLM ins AAA-Modell im Februar 2011 werden im Rahmen der ersten Bearbeitung der DTK25 im neuen Datenmodell schrittweise die Kartengeometrie- und Präsentationsdaten der DTK25 in die blattschnittfreie Datenhaltung des Basis-DLM übernommen. Die vollständige landesweite Integration der DTK25-Informationen wird voraussichtlich 2017 abgeschlossen sein.

Das Digitale Landschaftsmodell DLM50 und die zugehörigen Präsentationsdaten der DTK50 werden seit Januar 2012 landesweit im neuen Datenmodell integriert geführt und bearbeitet.

ATKIS
Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln