Niedersachen klar Logo

Rasterdaten

Rasterdaten sind in Bildpunkte, sogenannte Pixel zerlegte raumbezogene digitale Bilder.

Sie entstehen durch Scannen analoger Vorlagen oder direkt bei der Aufnahme mit digitalen Kameras.

Die Anzahl der Pixel pro Zentimeter bestimmt die Qualität und Vergrößerbarkeit der Daten. Bei georeferenzierten Rasterdaten ist jeder Bildpunkt mit einer Koordinate hinterlegt und häufig im GeoTIFF-Format gespeichert.

Gerasterte Geodaten können am Bildschirm betrachtet, als Darstellungsdienst (WMS) in ein Geoinformationssystem (GIS) zur Bearbeitung eingebunden, oder auch gedruckt und geplottet werden. mehr

verwandte Begriffe

A - Z

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln