Niedersachen klar Logo

Wann werden die ATKIS®-Produkte auf das neue Lagebezugssystem umgestellt?

Die Migration der ATKIS®-Daten in das neue Datenmodell wird in Niedersachsen bis zum Ende des Jahres 2011 weitgehend abgeschlossen sein. Für die Digitalen Landschaftsmodelle wird dabei das neue Lagebezugssystem, d. h. das Europäische Terrestrische Referenzsystem 1989 (ETRS89) in Verbindung mit der Universalen Transversalen Mercator (UTM)-Abbildung, zeitgleich mit der Migration eingeführt.

Für das ATKIS-Basis-DLM ist dies bereits im Februar 2011 geschehen, für das DLM50 werden die Migration und die Transformation in das neue Lagebezugssystem im 3. Quartal 2011 beginnen.

Digitale Orthophotos (ATKIS-DOP) werden bereits seit 2010 in ETRS89/UTM geführt – ebenso wie die Daten der Digitalen Geländemodelle (ATKIS-DGM). Die Digitalen Topographischen Karten (ATKIS-DTK) sind ebenfalls schon auf das neue Lagebezugssystem umgestellt.

Für die Transformation der Digitalen Landschaftsmodelle wird ausgehend von der Gauß-Krüger-Abbildung auf Basis des Deutschen Hauptdreiecksnetzes (DHDN) der von der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder (AdV) empfohlene Ansatz "Bundeseinheitliche Transformation für ATKIS® (BeTA2007)" eingesetzt.

BeTA2007 basiert auf dem international verwendeten und als Open Source verfügbaren Ansatz National Transformation Version 2 (NTv2). Bei diesem Ansatz erfolgt der im Rahmen der Transformation notwendige Datumsübergang von DHDN nach ETRS89 mit Hilfe von Shiftwerten (Differenzen der geografischen Koordinaten zwischen DHDN und ETRS89), die in einem regelmäßigen Gitter (Gitterweite 6’x10’) für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland festgelegt wurden. Mit diesem Ansatz wird eine für die Transformation ausreichende Submetergenauigkeit über die Ländergrenzen hinweg erreicht.

Die AdV empfiehlt ihren Kunden, ihre auf ATKIS®-Daten basierenden Geofachdaten ebenfalls mit diesem Ansatz zu transformieren, um die vorhandenen Geometrieidentitäten zu erhalten. Unter AdV-Online befinden sich unter den Menüpunkten "Geotopographie" und "Transformation BeTA2007" allgemeine Informationen sowie die Navigation zu den Downloads auf der Seite des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie (BKG).

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln