Niedersachen klar Logo

Vektorisierung

Flurkarten, Bestandskarten, Übersichtsplänen, etc. auf Papier werden gescannt und in einem Vektorformat wie zum Beispiel DXF (Drawing Interchange File Format) oder SVG (Scalable Vector Graphics Format) abgespeichert.

Ebenso besteht die Möglichkeit, Karten und Pläne die in Rasterformaten wie zum Beispiel TIFF (Tagged Image File Format, Dateiformat zur Speicherung von Bilddaten) oder JPEG (Grafikdatei, bestehend aus quadratischen Bildpunkten, entwickelt von der Joint Photographic Experts Group) vorliegen, in ein Vektorformat zu transformieren.

Der Vorteil von Vektordaten ist, dass die Daten bei einer Vergrößerung keine Qualitätseinbußen in der Darstellung haben.


A - Z

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln