Niedersachen klar Logo

Lagestatus

Der Lagestatus definiert im amtlichen Vermessungswesen die Lage eines Punktes auf Grundlage eines bestimmten geodätischen Bezugssystems.
Mit der Einführung von AFIS®-ALKIS®-ATKIS® (Amtliches Festpunktinformationssystem, Amtliches Liegenschaftskataster, Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem) änderten sich die Kurzbezeichnungen der Koordinatenreferenzsysteme (Coordinate Reference System, CRS).

Der LS100 hat als Grundlage das Deutsche Hauptdreiecksnetz (DHDN) und eine Gauß-Krüger-Abbildung.

Die Bezeichnung für Lageangaben lauten seither je nach Gauß-Krüger-Abbildungsstreifen "DE_DHDN_3GK2_NI100" (2. Streifen), "DE_DHDN_3GK3_NI100" (3. Streifen) oder "DE_DHDN_3GK4_NI100" (4. Streifen).

Der LS489 hat als Grundlage das Europäische Terrestrische Referenzsystem zur Epoche 1989.0 (ETRS89) und die UTM-Abbildung.

Die Bezeichnung, d. h. die Kurzbezeichung des Koordinatenreferenzsystems (Coordinate Reference System, CRS) für Lageangaben lautet seither "ETRS89_UTM32".



A - Z

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln