Niedersachen klar Logo

Deutsches Hauptdreiecksnetz (DHDN)

Das Deutsche Hauptdreiecksnetz (DHDN) ist die messtechnische Realisierung des Potsdam-Datums. Der Netzmaßstab wurde aus fünf Grundlinien abgeleitet. Die gemessenen Grundlinien wurden bis zur Höhenbezugsfläche reduziert und als ellipsoidische Größen eingeführt. Im Zentralpunkt Rauenberg wurde die Lotabweichung mit Null angenommen. Das DHDN ist durch das Azimut der Dreiecksseite Rauenberg – Berlin, Marienkirche, astronomisch orientiert. Ausgehend von diesem Zentralpunkt sind die Koordinaten der übrigen Hauptdreieckspunkte geodätisch mit Hilfe des Azimuts und der ausgeglichenen Strecken und Richtungen übertragen worden.
verwandte Begriffe

A - Z

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln