Niedersachen klar Logo

SFP

Die Schwerefestpunk (SFP) bilden in ihrer Gesamtheit das Schwerefestpunktfeld. Die Aufgabe des Schwerefestpuntfelds besteht darin, allen Anwendern und Nutzern in der Bundesrepublik Deutschland Anschlussmöglichkeiten für ihre sämtlichen Schweremessungen in einem einheitlichen (amtlichen) Niveau vorzuhalten. Das Schwerefestpunktfeld beschreibt die Schwere, die sich aus der Erdanziehung, der Fliehkraft der rotierenden Erde und der unterschiedlichen Massenverteilung im Erdkörper ergibt.
Damit dient das Schwerefestpunktfeld der Bestimmung der Gestalt der Erde in der Form des zugehörigen Geoids. Im Zuge der Realisierung moderner, geodätischer Bezugssysteme werden für die Festpunkte auch hochgenaue dreidimensionale geozentrische Koordinaten (Positionskoordinierdaten) erzeugt. Für die Schwerefestpunkte werden Schwerewerte im amtlichen Schweresystem bestimmt.
A - Z

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln