Niedersachen klar Logo

Lagebezugssystem

Die Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) hat im Jahr 1991 die Einführung des ETRS89 in Verbindung mit der Universalen Transversalen Mercator Abbildung (UTM) ETRS89/UTM als einheitliches amtliches Lagebezugssystem im Zuge der der Einführung vom AAA-Modell (Amtliches Festpunktinformationssystem (AFIS®), Amtliches Liegenschaftskataster Informationssystem (ALKIS®), Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem (ATKIS®) für ganz Deutschland beschlossen.

Das Europäisches Terrestrisches Referenzsystem 1989 (ETRS89) ist ein dreidimensionales, globales geodätisches Bezugssystem und repräsentiert den europäischen Anteil am International Terrestrial Reference System (ITRS). Da dessen Realisierung erheblichen Veränderungen durch plattentektonische Verschiebungen unterliegt, wurden zur Epoche 1989 die Koordinaten der Referenzstationen festgehalten, die auf dem stabilen Teil der eurasischen Kontinentalplatte liegen. mehr


A - Z

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln