Niedersachen klar Logo

Einfriedung

Eine Einfriedung ist eine Anlage zur Abgrenzung eines Grundstückes nach außen. Diese Anlagen sollen also den Frieden eines Grundstückes sicherstellen und werden daher „Einfriedung“ (Einfriedigung) genannt. Sie soll vor unbefugtem Betreten, Verlassen oder Einsicht, sowie teilweise gegen Witterungs- und Verkehrseinwirkungen schützen. Sie stellen eine optische Grundstücksgrenze dar, die auch die grundstücksrechtliche Grenze markieren soll. Auf dem Lande benötigt man dies Anlagen auch zur Abwehr von Wildtieren und innerhalb der Einfriedung befindliche eigene Tiere am Entlaufen zu hindern.

Es gibt blickdichten geschlossenen Einfriedungen (z. B. Mauern, Holzwände), und offenen Einfriedungen (z. B. Drahtzäune, Holzlatten), die lichtdurchlässig sind. mehr



A - Z

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln