Niedersachen klar Logo

Azimut

Der Begriff Azimut (Arabisch „as-sumūt“ - die Wege) kommt aus der Astronomie, der einen nach Himmelsrichtung orientierten Horizontalwinkel bezeichnet. Das Azimut ist der Winkel zwischen der Meridianebene und der Vertikalebene eines Gestirns.
In der Astronomie wird das Azimut beginnend von Süden über Westen gezählt, so dass ein Gestirn im Süden ein Azimut von 0° und ein Gestirn im Westen ein Azimut von 90° hat. Der Azimut eines Gestirns ist nur für eine bestimmte Zeit und einen bestimmten Ort der Erdoberfläche gültig.
Die Geodäsie kennt außer diesem astronomischen Azimut auch das ellipsoidische Azimut. Das ist die Richtung in einem Vermessungsnetz, bezogen auf ein Referenzellipsoid der Landesvermessung oder auf ein mittleres Erdellipsoid, die auf bis zu 0,01" (Bogensekunden) genau berechnet wird.



A - Z

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln