Niedersachen klar Logo

Wie heißt das aktuelle amtliche Lagebezugssystem in Niedersachsen?

Das mit dem Runderlass des Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport vom 14.04.2011 (AAA-Einführungserlass) neu eingeführte amtliche Lagebezugssystem basiert auf dem European Terrestrial Reference System (ETRS89) und der Universal Transverse Mercator (UTM)-Abbildung.

Mit Einführung der Informationssysteme AFIS®-ALKIS®-ATKIS® ändert sich die bisherige Bezeichnung Lagestatus 489 der Automatisierten Liegenschaftskarte (ALK) in ETRS89_UTM32.

Für die Geobasisdaten werden zurzeit in Deutschland noch unterschiedliche, amtliche Abbildungs- und Lagebezugssysteme verwendet. Die nachfolgende Abbildung zeigt die Situation im Überblick (Stand: August 2011). Dabei bedeuten:

  • LS: Lagestatus,
  • GK: Gauß-Krüger,
  • ETRS89: Europäisches Terrestrisches Referenzsystem 1989,
  • UTM: Universal Transverse Mercator,
  • MV: Mecklenburg-Vorpommern,
  • NW: Nordrhein-Westfalen,

DE-Lagebezugssysteme  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln