klar

Der Präsident des Landesamtes für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN)


 
Michel Golibrzuch
Bildrechte: lgln

Seit dem 1. Juni 2017 ist Michel Golibrzuch Präsident des LGLN. Er wurde 1966 in Dortmund geboren, wuchs aber in Leer (Ostfriesland) auf. Nach Abitur und Zivildienst studierte er an der Georg-August-Universität Göttingen Politikwissenschaft, Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Volkswirtschaftslehre und öffentliches Recht und schloss sein Studium als Diplom-Sozialwirt ab.

Von 1994 bis 2003 gehörte Golibrzuch dem Niedersächsischen Landtag für die Fraktion Bündnis 90/Grüne zwei Wahlperioden lang an, unter anderem als Mitglied der Ausschüsse für Haushalt und Finanzen, für Wirtschaft und Verkehr, des Ältestenrates und mehrerer parlamentarischer Untersuchungsausschüsse. Nach der Landtagswahl 2003 wechselte Michel Golibrzuch ins Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport, zunächst als Referent in der damaligen Stabsstelle „Verwaltungsmodernisierung". Ab 2006 war er als Haushaltsreferatsleiter für das Gesamtbudget des Innenministeriums verantwortlich, zu dem unter anderem der Haushalt der Polizei und der Vermessungs- und Katasterverwaltung gehörten.
Seit November 2011 bis zu seinem Wechsel ins LGLN war er ständiger Vertreter des Leiters der IT-Abteilung.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln