Niedersachen klar Logo

Niedersächsischer Kampfmittelbeseitigungsdienst legt Jahresbericht für 2018 vor: 145 Tonnen Kampfmittel aus beiden Weltkriegen beseitigt

2018 wurden in Niedersachen rund 145 Tonnen Kampfmittel aus der Zeit der beiden Weltkriege in knapp 1.000 Einsätzen geborgen und entsorgt. Das geht aus dem jetzt vorliegenden Jahresbericht des Kampfmittelbeseitigungsdienstes (KBD) des Landes Niedersachsen hervor. 2017 waren es rund 130 Tonnen in mehr als 700 Einsätzen gewesen.


Komplette Pressemitteilung des Ministeriums für Inneres und Sport (pdf zum Download)


Link zu KBD-Jahresberichte und Statistiken

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln