klar

84 Azubis beginnen Berufsausbildung beim LGLN

84 junge Menschen haben am 1. August 2016 ihre Ausbildung beim Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) begonnen. Sie werden verteilt über ganz Niedersachsen in einer der Regionaldirektionen, bzw. Katasterämter oder der Landesvermessung für die nächsten drei Jahre ihr berufliches Zuhause finden. Das LGLN hat die Ausbildungskontingente erhöht und im Verhältnis zum letzten Jahr 50 Prozent mehr Auszubildende eingestellt. „Das wird keine einmalige Angelegenheit bleiben", erklärt LGLN-Präsident Dieter Stündl, „wir brauchen dringend Nachwuchs und werden auch in den nächsten Jahren verstärkt ausbilden."

Die überwiegende Mehrzahl der neuen Azubis stellen die 77 angehenden Vermessungstechniker/innen. Dazu kommen fünf angehende Geomatiker/innen bei der Landesvermessung und der Regionaldirektion Hameln-Hannover sowie zwei angehende Verwaltungsfachangestellte bei der Regionaldirektion Osnabrück-Meppen.

Jedes Jahr sucht das LGLN niedersachsenweit junge Menschen, die sich gerne mit Computern und multimedialen Technologien beschäftigen, gute Kenntnisse in Mathematik, Informatik und Geografie haben, Liebe zum Detail, Sorgfalt und Geduld mitbringen und frische Luft nicht scheuen. Wer mag, kann sich nach der Ausbildung um eine Festanstellung oder einen dualen Studienplatz bewerben. Die Chancen sind gut.

Mehr unter Ausbildung und Karriere

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln