klar

Berufsausbildung

Im Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) bieten die Regionaldirektionen (RD) und der Landesbetrieb Landesvermessung und Geobasisinformation zum 1. August jeden Jahres Ausbildungsplätze in den Ausbildungsberufen der Geoinformationstechnologie an:

Die Geoinformationstechnologie beschäftigt sich umfassend mit der Bearbeitung von Geobasisdaten der Vermessungs- und Katasterverwaltungen sowie von Geofachdaten im privatwirtschaftlichen und behördlichen Umfeld. Die Bearbeitung von Geodaten beinhaltet u. a. die Erfassung (örtliche Vermessung, Digitalisierung, Fernerkundung), die Interpretation und Qualifizierung, die Integration unterschiedlicher Datenquellen, die Analyse sowie die Präsentation und die Bereitstellung von Daten mit den jeweiligen modernen Verfahren und Techniken.

Die Berufsausbildung ist der Erwerb aller Fertigkeiten und Kenntnisse für einen Beruf, regelmäßig nach dem Abschluss einer allgemein bildenden Schule. Die Ausbildung steht unter einem besonderen gesetzlichen und vertraglichen Schutz (Berufsbildungsgesetz, Ausbildungsverordnung, Tarifverträge, Berufsausbildungsvertrag).

Die Berufsabschlüsse können unter bestimmten Voraussetzungen auch durch berufliche Umschulung und Umschulungsprüfung erworben werden. Beides entspricht inhaltlich der Berufsausbildung bzw. der Abschlussprüfung. Nähere Auskünfte zu Umschulungsmöglichkeiten und zu Unterhaltsleistungen gibt die Bundesagentur für Arbeit.

Das LGLN als Zuständige Stelle steuert in Niedersachsen grundsätzlich die Durchführung der Berufsausbildung. Gleichermaßen berät sie zu allen Fragen der Ausbildung sowie auch zur beruflichen Umschulung und zur beruflichen Bildung behinderter Menschen.

Weitere allgemeine Informationen zu allen anerkannten Ausbildungsberufen finden Sie auch auf den Seiten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

Bewerbungen sind direkt an die Ausbildungsstätte zu senden.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln