klar

Geographische Namen in den deutschen Küstengewässern 1 : 200 000 (KGGN)

Einsatzmöglichkeiten

Die Blätter der KGGN ermöglichen unter anderem eine regionale Zuordnung bezeichneter Meeresobjekte und zeigen diese in der Übersicht. Sie dienen der Orientierung nach Objekten und bieten sich als maritime Kartengrundlage für wissenschaftliche Themen an.

Nutzungsbereiche der KGGN sind

  • Freizeit
  • Forschung und Lehre


Produkteigenschaften

Die vier Blätter der KGGN decken die norddeutschen Küstenbereiche ab. Den Namen der Kartenblätter lässt sich die Gliederung entnehmen:

Niedersächsische Küste (Blatt 1)
Schleswig-holsteinische Westküste (Blatt 2)
Schleswig-holsteinische Ostküste (Blatt 3)
Ostmecklenburgische und vorpommernsche Küste (Blatt 4)


Die in den Kartenblättern der KGGN verzeichneten Namen benennen unter anderem Priele, Untiefen, Meeresteile und Ströme. Sie wurden vom Ständigen Ausschuss für Geographische Namen (StAGN) aus Seekarten des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie, aus Topographischen Karten und wissenschaftlichen Arbeiten zusammengetragen. Herausgegeben wurden die Blätter der KGGN vom STAGN zusammen mit den Vermessungsverwaltungen der beteiligten Länder.

Ein jeweils auf das Einzelblatt bezogenes Beiheft erklärt in einem Glossar Begriffe der küstennahen Meeresgestaltung. Den im Kartenblatt verzeichneten geographischen Namen werden in tabellarischer Form Objektart, Schwerpunktkoordinaten, ungefähre Größe, Größenklasse und Bundesland zugeordnet.


Angebotsvarianten

Die vier Blätter der KGGN werden aus dem Datenbestand als Plot in zwei Qualitätsstufen (Arbeitsausgabe/Präsentationsausgabe) ausgegeben.

Digital wird das Kartenwerk der KGGN blattbezogen als Datensatz vertrieben.

Die zugehörigen vier Beihefte sind als kostenfreier Download im Bereich der Linkleiste verfügbar.


Bitte beachten sie unsere Verwendungs- und Geschäftsbedingungen!


Bezugsquellen und Ansprechpartner

Die Kartenblätter der KGGN und zusätzliche Informationen zum Kartenwerk erhalten Sie


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln