klar

Digitale Orthophotos des ATKIS (ATKIS-DOP)

Die ATKIS-Digitalen Orthophotos (ATKIS-DOP) basieren auf den Orientierten Luftbildern, die jährlich für ein Drittel der Landesfläche Niedersachsens beschafft werden. In einem rechnergestützten Verfahren werden die Luftbilder orientiert, auf das Digitale Geländemodell DGM 5 projiziert und nach einem bundesweit einheitlichen Produktstandard zu ATKIS-DOP aufbereitet. Das Ergebnis sind georeferenzierte, digitale fotorealistische Abbildungen der Erdoberfläche, in denen jedem Pixel eine eindeutige Koordinate zugeordnet werden kann.

ATKIS-DOP sind maßstabstreu und können so direkt mit Karten gleichen Maßstabs verglichen oder mit Fachdaten, zum Beispiel Straßenplanungen, digital zusammengeführt oder überlagert werden.

ATKIS-DOP stehen flächendeckend zur Verfügung und werden regelmäßig innerhalb von drei Jahren (seit 2011) aktualisiert. Dabei garantiert die Landesvermessung und Geobasisinformation des Landesamtes für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) für alle niedersächsischen ATKIS-DOP die Einhaltung der bundesweit einheitlichen technischen und qualitativen Merkmale gemäß dem entsprechenden Produktstandard der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV).


Technische und qualitative Merkmale

ATKIS-DOP liegen landesweit als Color-Bilder mit den Kanälen Rot, Grün und Blau (RGB) vor. Seit dem ATKIS-Bildflugprogramm 2008 wird auch der infrarotnahe Kanal erfasst und archiviert. Daraufhin können auch Color-Infrarot (CIR)-Bilder mit den Kanälen nahes Infrarot (NIR), Rot und Grün angeboten werden. Der Wertebereich für die Intensität innerhalb eines Farbkanals umfasst jeweils 8 Bit (0 bis 255).

Die Georeferenzierung der ATKIS-DOP erfolgt seit 2006 primär im Europäischen Terrestrischen Referenzsystem zur Epoche 1989.0 in Verbindung mit der Universalen Transversalen Mercator-Abbildung in Zone 32 (ETRS89/UTM32).

Die originäre Bodenauflösung, d. h. die Größe eines Pixels der Aufnahmekamera am Boden, beträgt bei ATKIS-DOP seit 2007 standardmäßig 20 cm x 20 cm (zuvor 40 cm x 40 cm). Mit den ATKIS-DOP aus dem ATKIS-Bildflugprogramm 2010 wird die gesamte Landesfläche in dieser hohen Bodenauflösung komplettiert.

Die Anforderungen der AdV an die Lagegenauigkeit der ATKIS-DOP werden eingehalten. Sie wird von der Landesvermessung und Geobasisinformation des LGLN während der Herstellung durch Messungen an ausgewählten Kontrollpunkten überprüft und sicher gestellt. Die Qualität des ATKIS-DOP basiert dabei auf der Qualität des zugrundeliegenden Digitalen Geländemodells (DGM). Das DGM muss somit bereits geforderte Genauigkeiten erfüllen.

Der Farbeindruck der ATKIS-DOP wird für jeden Jahrgang des ATKIS-Bildflugprogramms homogenisiert, sodass Farbunterschiede an den Bildfluggrenzen minimiert werden.


CIR-Ausgabe

In den CIR-Ausgaben treten Bereiche mit Vegetation in Rottönen hervor, da der Pflanzenfarbstoff Chlorophyll das NIR besonders stark reflektiert. Die Abgrenzung zu vegetationsfreien Flächen wie versiegelten Böden, Böden ohne Bewuchs oder Gewässern in Blautönen ist sehr deutlich. Diese Eigenschaften können die Identifizierung und geometrische Auswertung speziell in den Themenbereichen Versiegelung, Forst- und Landwirtschaft sowie Umwelt unterstützen. Rechnergestützte, fachliche Spektralanalysen auf der Basis des NIR-Kanals sind allerdings nur eingeschränkt möglich.


Datenabgabe

Die Abgabe der ATKIS-DOP-Daten erfolgt wahlweise als RGB- oder CIR-Ausgabe mit den oben beschriebenen technischen Merkmalen. Ebenso ist die kombinierte Abgabe aller Kanäle möglich.

Es werden alle ATKIS-DOP neben der standardmäßigen Bodenaufösung 20 cm x 20 cm auch mit einer Bodenauflösung von 40 cm x 40 cm angeboten.

Die ATKIS-DOP werden standardmäßig im amtlichen Bezugssystem ETRS89 in UTM-Zone 32 (ETRS89/UTM32) zur Verfügung gestellt.

Das abgegebene Datenformat der ATKIS-DOP ist standardmäßig das Tagged Image File Format (TIFF). Die jeweiligen Dateien haben eine Kachelgröße von 2 km x 2 km. Das Datenvolumen der ATKIS-DOP beträgt zwischen 75 MB und 300 MB pro Datei.

Über unsere interaktive ATKIS-DOP-Auswahl können Sie die ATKIS-DOP-Kacheln präzise bestimmen und per E-Mail bestellen. Auf Anfrage stellen wir Ihnen Testdaten zur Verfügung.

Mit den Geodatendiensten der VKV bieten wir Ihnen eine unabhängige und bedarfsgerechte Möglichkeit, die ATKIS-DOP zu beziehen. Über diesen Online-Dienst können Sie die ATKIS-DOP zu beliebigen Zeitpunkten, im jeweils erforderlichen Umfang und stets in der aktuellsten Ausgabe nutzen.


Information

Die von der Landesvermessung und Geobasisinformation des LGLN herausgegebenen ATKIS-DOP sind gesetzlich geschützt. Die Verwendungs- und Geschäftsbedingungen sind zu beachten.


Einsatzmöglichkeiten:

  • Planungsgrundlage
  • Nachweis von Schutzgebieten und landwirtschaftlichen Fördermaßnahmen
  • Internetpräsentationen
  • Fachinformationssysteme
  • Geomarketingsysteme
  • Forschung und Lehre
  • Freizeit

Kommen Sie mit uns ins Gespräch!

Die ATKIS-DOP können Sie beim Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN)

bestellen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln